Kategorie: Kulinarik

KLEINE KARTOFFELFLADEN – AUSSEN KNUSPRIG, INNEN LUFTIG!

Diese kleine Kartoffelfladen sind die perfekte Beilage zu jeder Grillparty! Achtung, sie könnten den Grilladen sogar die Schau stehlen!

Kleine Kartoffelfladen

Letztes Wochenende war es wieder soweit, Sandra von From-Snuggs-Kitchen und ich hatten zum #synchronbacken geladen, übrigens bereits zum 27. Mal! Nach den etwas aufwendigeren Croissants vom letzten Mal, musste es zur Abwechslung ein etwas einfacheres Rezept sein. Die Wahl fiel auf die Alm-Kartoffelfladen von Lutz.

Kleine Kartoffelfladen

Die meisten Rezepte von Lutz sind gelingsicher, so sind auch diesmal soweit, ich sehen konnte, die Fladen bei allen gelungen. Am besten schaut ihr selbst, unten sind alle Post der bloggenden Teilnehmerinnen verlinkt. Das Rezept ist wirklich kinderleicht. Ausser die Anleitung fürs Formen, die habe ich irgendwie nicht ganz verstanden. Ich habe das Formen dann einfach nach meiner Art gemacht. Und weil ich die Kartoffel, es war nur eine, frisch gekocht habe, gleich das Kochwasser aufgefangen und ausgekühlt in den Teig gegeben.

Continue reading „KLEINE KARTOFFELFLADEN – AUSSEN KNUSPRIG, INNEN LUFTIG!“

Vegane Asiaküche: Schnelle Woknudeln mit buntem Gemüse | Vegan World

Asiatische Woknudeln mit Kokosmilch
Asiatische Woknudeln mit Kokosmilch

Asiatische Woknudeln mit Kokosmilch von Miki Duerinck und Kristin Leybaert aus dem Kochbuch Donnerstag ist Veggietag bringen Abwechslung in die vegane Küche.

 

Mamis Schokoladennapfkuchen

Mamis Schokoladennapfkuchen

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 3-4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 375 g Mehl 405
  • 125 g Speisestärke
  • 1 P. Backpulver
  • 1/8 l Milch
  • 100 g Blockschokolade

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Eier schaumig rühren,
  2. Mehl dazu sieben
  3. die restlichen Zutaten nach und nach dazu geben und verrühren
  4. Zum Schluss die Blockschokolade in Stücke hacken und unterheben
  5. Bei 180 Grad Umluft ca. 50 Minuten backen

Die Blockschokolade in dem einfachen Napfkuchen ist für mich der Hit, deswegen wundert es Dich wohl nicht, dass ich statt den 100 g aus Mamis Rezept mal locker 150 g Schokolade nehme und natürlich schöne große Stückchen.

Der köstlichste Stern Simmerings

Wie sich Christian Werner dem Diktum von Billigmenüs erfolgreich widersetzt und gleichzeitig dem 11. Wiener Gemeindebezirk ein bezauberndes Beisl beschert.

„Wien ist die einzige Hauptstadt der
Welt, in der man guten Gewissens Innereien
bestellen kann.“ Dieser Ausspruch des legen-
dären deutschen Gourmetkritikers Wolfram
Siebeck, dessen Lieblingsgericht gebratene
Lammnieren waren, trifft die langjährige Tra-
dition der Wiener Küche auf den Punkt. Als
Epizentrum eines Vielvölkerstaates etablierte
sich eine Küchenkultur, deren wesentlicher
Bestandteil auch die Zubereitung von Beu-
schel, Leber, Niere, Herz und Co. war.
Als Christian Werner 2008 mitten in Simmering
ein Gasthaus übernahm, prophezei-
ten ihm die Auguren kein langes Überle-
ben, sollte er mit dem Preis fürs Mittags-
menü auf über sechs Euro raufgehen.
Genau das tat der leidenschaftliche
Koch aber und kann sich seit einigen
Jahren des Zustroms begeisterter
Gäste nicht mehr erwehren.

Continue reading „Der köstlichste Stern Simmerings“

Ab auf die Stulle: Würzige Tomatenbutter

Zubereitung:
10 Min.
Niveau:
Leicht

Diese Butter kannst du wirklich jedem aufs Brot schmieren! Denn mit getrockneten Tomaten, Rosmarin und ein wenig feuriger Chili entfaltet diese Tomatenbutter ein leckeres Aroma, dem kaum einer widerstehen kann.

1

Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Tomaten und Rosmarin fein hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken.

2

Alle Zutaten vermengen und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

(Quelle:https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/tomatenbutter/?utm_source=pinterest&utm_medium=social&utm_campaign=post)